Werkhaven Waternet
Attika Architekten // Niederlande

Attika Architekten aus Amsterdam entwickeln neben klassisch auf Land gebauten Gebäuden gleichermaßen schwimmende Bauten. So zum Beispiel das „Werkhaven Waternet“, welches in Amsterdams alter Hafenstadt gelegen ist. Es wurde gestaltet für die Firma Waternet, deren Aufgabe der Schutz und die Sauberhaltung von Amsterdams Wasserwegen ist. Nachhaltige Bauweise und ökologische Energieversorgung waren daher oberstes Ziel bei der Konzeption des Gebäudes. Der schwimmende Bau im „Containerlook“ passt sich optisch perfekt in den Hafen ein. Er wurde als Holzrahmenhaus mit reetgedeckter Fassade gestaltet, also mit Baumaterialien, die umweltfreundlich und vollständig recyclebar sind. Büros und Cafeteria sind in den oberen Räumen gelegen, über einem Hohlraum aus Beton und den daneben befindlichen Wassercontainern. Mit einer Fläche von etwa 875 m² ist das „Werkhaven Waternet“ das größte schwimmende Gebäude in den Niederlanden.