The 5 Lagoons
The Royal Indian Ocean Club

Zurück zur Übersicht

Sensationell ist der weltweit erste schwimmende 18-Loch-Golfplatz mit anspruchsvollen Wasserhindernissen und mit 360-Grad-Meerblick, der in Kooperation mit Golf Troon, dem führenden Spezialisten für Golf Course Management im Luxus Segment, geplant wurde. Gebaut auf schwimmenden Plattformen ist die Golfanlage bestens eingepasst in das natürliche Ökosystem. Das Platzdesign bietet mit vielen Abschlägen sowie einer 9-Loch-Par-3-Akademie das ultimative Golferlebnis. Im spektakulären gläsernen Unterwasser-Tunnel, in dem man die tropische Unterwasser-Welt bewundern und beobachten kann, befindet sich das Unterwasser Clubhaus mit einem Pro Golf Shop, einem Restaurant und einer Bar. Der Premium Golfplatz verfügt über ein Trainingscentrum, Putting Greens und ist mit den neuesten Computer- und Videogeräten ausgestattet. Zur Golfanlage gehört ein kleines Village mit romantischen Stadthäusern und Villen, die im venezianischen oder palastartigen Stil erbaut werden. Boutiquen, Restaurants und Bars sind ebenfalls vorgesehen.


Internationale Expansionspläne
Weitere Projekte von Dutch Dockland wie das Greenstar Hotel, Malediven in den Ausmaßen eines riesigen grünen Sterns sowie das 5 Star Hotel in Norwegen sind in der Planung. Die internationale Expansion soll auch in den USA stattfinden. Dutch Dockland plant ein Vorzeigeprojekt auf einem bereits gekauften, privaten See zu bauen, um Regierungen und Städten zu zeigen, wie man wirkungsvoll gegen die Folgen des steigenden Meeresspiegel ankämpfen kann. Spätestens seit dem Supersturm Sandy und dessen verheerenden Folgen ist der Kampf gegen die Elemente auch in den USA hochrelevant, zumal nach einer Studie von National Geographic Miami und New York City zu den am meisten gefährdeten Städten gehören und neue Überflutungen drohen.

Perspektiven für Floating Developments
Wie eine Marktforschungsstudie von der DGV Group (Dutch sustainable real estate developers and architects) aus dem Jahr 2012 aufzeigt, glaubt die Mehrzahl der Niederländer noch, dass das Leben auf dem Land sicherer ist als auf dem Wasser. Internationale Fachleute sind jedoch davon überzeugt, dass „Floating Developments“ ein ganz neues Maß an Sicherheit aufweisen. Die Konstruktionen widerstehen Fluten und Erdbeben, da sie sich dynamisch an die Umweltbedingungen anpassen. Wenn das Wasser steigt, steigen die Häuser mit. Bei Erdbeben bewegen sie sich mit der Erschütterung.

Begrenzt vorhandene, teure Grundstücke und Bauplätze auf dem Land, mehr Sicherheit vor den zerstörerischen Folgen von Umweltkatastrophen, nachhaltiges und ökologisches Bauen sowie neue Ideen für einen dynamischen Städtebau – all das sind gute Gründe, eine deutlich steigende Nachfrage nach und Bedarf an „Floating Developments“ zu prognostizieren.